Home
So finden Sie uns
Aktuell
Gemeinsames
Gymnasialteil
Vertretungsplan
Termine des Monats
Klausurpläne
Abiturprüfung
Gymnasiale Oberstufe
Naturw.Olympiade
Tag d. o. Tür 2018
Ravensbrück
Schülerprojekte
Buchmesse
Rezitatoren
Spielend Russisch
Sponsorenlauf
Schüler Schweden
Studienfahrt 2015/16
Sportergebnisse
Schulgeschichte
Regionalschulteil
Impressum/Disclaimer
Datenschutzerklärung


Unvorstellbar, wie so etwas geschehen konnte …

„Für mich immer noch unvorstellbar, wie so etwas geschehen konnte.“ So fasst Felicia Tahmis, Schülerin der 10b des Gymnasialteils am Schulzentrum Barth ihre Eindrücke von einer Exkursion zum ehemaligen Konzentrationslager Ravensbrück zusammen.

Grundlage für diese Einschätzung bildete ein Besuch der Schüler der Klassenstufe 10 des Barther Gymnasiums in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück in Nordbrandenburg. Im Vorfeld hatten die Schüler entschieden, sich besonders mit den Themen „Täter“ und „Kinder“ zu beschäftigen und so den Geschichtsunterricht zum Nationalsozialismus zu vertiefen sowie Material für ihre Facharbeiten zu sammeln.

Mitarbeiter der Einrichtung führten denn auch die in entsprechende Gruppen eingeteilten Jugendlichen durch eine Ausstellung im ehemaligen Verwaltungsgebäude der SS, in das Haus des dortigen „Führers“ sowie ins Krematorium. Zum Bedauern vieler waren manche Einrichtungen, wie zum Beispiel die Baracken der Häftlinge oder die Gaskammer nicht mehr vorhanden, was jedoch die Nachhaltigkeit der Eindrücke kaum milderte. Während des Aufenthaltes galt es, Aufgabenblätter zu den oben erwähnten Themen zu bearbeiten.

Der Besuch veranschaulichte und komplettierte die im Geschichtsunterricht erworbenen Kenntnisse in emotionaler Weise. Führung und Ausstellung bewegten alle Beteiligten zutiefst, regten aber auch zum Nachdenken an und führten  eindrucksvoll vor Augen, zu welchen Gräueltaten Menschen fähig sind.

Alles in allem war dieser „Ausflug“ trotz - oder vielleicht auch wegen der anhaltenden Nässe und Kälte - eine gelungene Art, Zeitgeschichte am historischen Ort mit Hilfe von Einzelschicksalen anschaulich darzustellen, eine nachhaltige Erfahrung für alle, so die einhellige Meinung der Beteiligten.

Brian Kipke