Home
So finden Sie uns
Aktuell
Gemeinsames
Gymnasialteil
Vertretungsplan
Termine des Monats
Klausurpläne
Abiturprüfung
Gymnasiale Oberstufe
Naturw.Olympiade
Tag d. o. Tür 2018
Ravensbrück
Schülerprojekte
Buchmesse
Fotoalbum
Rezitatoren
Spielend Russisch
Sponsorenlauf
Schüler Schweden
Studienfahrt 2015/16
Sportergebnisse
Schulgeschichte
Regionalschulteil
Impressum/Disclaimer
Datenschutzerklärung

Die bunte Welt der Medien

In die bunte Welt der Medien wollten Schülerinnen und Schüler der 10. Und 11. Klassen des Gymnasialteils eintauchen, als sie sich auf den Weg zur Leipziger Buchmesse, die in diesem Jahr vom 15. bis 18. März 2018 stattfand, machten.

Der erste Abend stand unter dem Motto „Leipzig liest“. So konnten die Schüler unter anderem den Fantasiegeschichten der Autoren des Piper-Verlages im Schille-Theaterhaus oder Krimis im Krimi-Keller lauschen, sich anschließend die erworbenen Bücher signieren und mit den Autoren ablichten lassen. Aber auch anderen interessanten  Fragen, wie z.B. „Wie gefährlich sind Reichsbürger?“ konnte nachgegangen werden.

Eine Entdeckung ganz anderer Art machten die Schüler, als Rüdiger Frank, der Autor der hochinteressanten Reportagen über Nordkorea nach der Lesung zum Erstaunen der Schüler meinte: Selbstverständlich kenne er ihren Schulort Barth, sei er doch zur NVA-Zeit in Zingst stationiert gewesen. So groß und doch so klein kann die Welt sein!

Der zweite Tag wurde dann trotz der weißen Schneemassen am morgendlichen Bahnhof noch bunter durch die kaum überschaubaren Stände der Verlage, Radio- und Fernsehsender sowie diverser anderer Medien in den Messehallen. An allen Ecken und Enden wurde gelesen, gesprochen, diskutiert, signiert und präsentiert. Das Übermaß der Eindrücke machten außerdem die unzähligen Cosplayer mit ihren aufwendigen Kostümen voll.

Wohl dem, der einen Plan und sich schon im Vorfeld seine Veranstaltungen ausgewählt hatte. Zielsicher steuerten einige Schüler der 11. Klasse daher in allem Gedränge die Veranstaltung „Demokratie in der Schule – Geht da noch mehr?“ an, wo Vertreter der GEW, des Schülerrats Leipzig, des Stadtelternrats sowie des sächsischen Landesschülerrats in einer Diskussion über Bildungspolitik und Schülerpartizipation auf Schulebene aufeinander trafen.

Obwohl einige Referenten wegen des Schneechaos den Weg nach Leipzig nicht ganz schafften, fand wohl jeder mindestens eine für ihn interessante Veranstaltung, sodass die Schüler am Abend vollkommen erschöpft in ihre Bussitze sanken und sich am Wochenende erst einmal erholen mussten.

Doch am Montag alle waren sich einig: Die Müdigkeit vergeht, aber die Eindrücke bleiben.

Vielen Dank dem Schulverein, der diese Veranstaltung mit seiner Unterstützung ermöglichte.

B. Schneider